Zum Shop
Zurück zur Artikelübersicht
Hochzeit

Im Hochzeitsdirndl vor den Traualtar – von klassisch bis modern

Pinterest Button
©NatureNow/iStock

Teilen

Hochzeitsdirndl verbinden Tradition mit eleganter Festlichkeit. Längst sind die Trachtenkleider auch über die bayerischen Landesgrenzen hinaus eine beliebte Alternative zum klassischen Brautkleid. Hier findest du ein paar Ideen und Tipps, wie du ein Hochzeitsdirndl am besten trägst. 

Bei einem Dirndl handelt es sich um ein traditionelles Kleidungsstück mit einer langen Geschichte. Altmodisch ist die Auswahl an Hochzeitsdirndln dennoch nicht. Dirndl für Bräute gibt es in kurz oder lang, aus edler Seide oder verspielter Spitze und mit den unterschiedlichsten Formen der Verzierung. Ähnlich wie bei herkömmlichen Brautkleidern gibt es ebenso Hochzeitsdirndl in klassischer, moderner oder gar ausgefallener Form. Eine entscheidende Besonderheit haben jedoch alle gemein: Mit ihrem traditionellen Schnitt aus enger Taille und tiefem Dekolleté zaubern Hochzeitsdirndl jeder Braut eine ganz besonders weibliche Silhouette.

Diese Elemente machen ein Hochzeitsdirndl aus

Wie ein klassisches Dirndl setzt sich auch ein Hochzeitsdirndl aus einem engem Oberteil und einem in leichte Falten gelegten langen oder kurzen Rock zusammen. Meist ist das bis zur Taille eng anliegende Oberteil an der Vorderseite mittig mit einem Reißverschluss, mit Knöpfen oder durch Schnürung verschlossen. Der Ausschnitt ist in den meisten Fällen kastig oder herzförmig gestaltet, es gibt aber auch hochgeschlossene Hochzeitsdirndl mit kurzem Stehkragen. Unter dem Oberteil trägt eine Braut traditionell eine weiße Dirndlbluse, die nur bis kurz unter die Brust reicht. Über dem Rock des Dirndlkleides darf auch zu Hochzeiten eine Schürze nicht fehlen. Von einem klassischen Dirndl hebt sich ein Hochzeitsdirndl besonders durch Material und Verzierungen ab.

Das klassische Hochzeitsdirndl

Ein Dirndl wird traditionell aus Baumwolle oder Leinen gefertigt und wurde damit vor allem in früheren Zeiten dem praktischen Nutzen einer Arbeiterin am Hof oder im Haushalt gerecht. Hochzeitsdirndl werden hingegen klassischerweise aus edler Seide, Satin oder feiner Spitze geschneidert. Farblich sind sie an ein Brautkleid angelehnt. Brautdirndl sind in der Regel in sanftem Weiß oder Cremetönen gehalten. Hochwertige Stickereien, Rüschen oder Borten aus edlen Materialien werten ein Hochzeitsdirndl noch weiter auf.
Pinterest Button
Euch fehlen noch die passenden Save the Date Karten für euren großen Tag? Das Design "Rustic Flowers" passt perfekt zu eurem Motto.
Der Schnitt eines klassischen Hochzeitsdirndls ist meist tailliert, der Ausschnitt nicht zu tief gesetzt. Bei der Wahl der Schürze kannst du als Braut besondere Akzente setzen: Während eine Schürze aus Spitze einen leichten Vintage-Charme versprüht, steht eine Seiden-Schürze mit zarten Stickereien für Eleganz. Wenn du dich für einen klassischen Auftritt als Braut im Hochzeitsdirndl entscheidest, wähle außerdem eine Länge bis über das Knie oder gar bis zu den Knöcheln.

Das moderne Hochzeitsdirndl

Längst verändert sich wie bei klassischen Brautkleidern auch die Form und Farbe der Hochzeitsdirndl. Vor allem junge Bräute greifen mehr und mehr zu modernen Varianten. Diese sind zunächst kürzer geschnitten, der Rock reicht bis über das Knie und dazu ist dieser oft etwas weiter ausgestellt. Viele Bräute setzen bei der Farbwahl auf Pastelltöne wie ein leichtes Rosé, Apricot oder zartes Grün. Für den nötigen Pepp sorgen Kontrastborten und -bänder, die in das Hochzeitsdirndl eingearbeitet sind. Eine gute Möglichkeit, einem Hochzeitsdirndl einen modernen Anstrich zu verleihen, ist auch die Wahl einer farblich aufregenden oder besonders verzierten Schürze. Wie bei den Brautschuhen gibt es hier außerdem die Möglichkeit, die Schürze nach der Trauung zu wechseln und so aus einem klassischen ein eher modernes Hochzeitsdirndl zu machen. Grundsätzlich gilt: Wie bei jedem Brautkleid solltest du auch bei einem Hochzeitsdirndl in erster Linie darauf achten, dass es gut sitzt. Genauso einfach, wie ein Dirndl einer Braut eine weibliche Silhouette zaubert, die ihrer Figur schmeichelt, so kann ein schlecht sitzendes Dirndl schnell unpassend und wenig elegant wirken.
Pinterest Button
Längst verändert sich wie bei klassischen Brautkleidern auch die Form und Farbe der Hochzeitsdirndl.  ©iStock/Isa Foltin

Passende Accessoires zum Hochzeitsdirndl

Für ein Hochzeitsdirndl gibt es generell ähnliche Accessoires wie für ein herkömmliches Brautkleid. Diese Dinge solltest du bei der Wahl von Dirndl-Accessoires beachten: 

Brautschuhe: 

Bräute, die im Hochzeitsdirndl vor den Traualtar treten wollen, sollten bei der Wahl ihrer Brautschuhe auf ein klassisches Modell zurückgreifen. Pumps oder feine Stilettos sowie Sandalen passen optimal zur traditionellen Form eines Hochzeitsdirndls. Sie sind außerdem eine elegante Ergänzung zu dem klassisch geschnittenen Dirndlkleid.

Entdecke unseren Shop
Wähle aus diversen Designs und gestalte deine persönliche Papeterie für deine Hochzeit.

Brautschmuck: 

Bei der Wahl des Brautschmucks ist vor allem der Stoff des Kleides wichtig. Während zu einem edlen Hochzeitsdirndl aus Seide oder Satin sowohl Perlenschmuck oder mit Strass besetzter Silberschmuck gut passt, kannst du bei einem Dirndlkleid aus Spitze für deine Hochzeit eher auf traditionellen Schmuck mit Blumenornamenten setzen. Ist dein Dirndl bereits mit einer Kette oder einem auffälligen Band verschnürt, dann solltest du dich beim Schmuck eher zurückhalten und auf feingliedrige Ketten oder kleine Perlen-Ohrstecker setzen.

Trachtenchoker: 

Ein besonderer Hingucker für Bräute im Hochzeitsdirndl ist das traditionelle Kropfband, modern auch Trachtenchoker genannt. Zusammen mit einem kleinen Anhänger an einem Seiden- oder Satinband betont dieses Accessoire Hals und Dekolleté der Braut auf besondere Weise. Die Farbe sollte sowohl auf die Farbe des Dirndls mit Schürze als auch auf den Brautstrauß abgestimmt sein.

Blumenkränze für Boho-Bräute: 

Wenn du deinen Hochzeitslook im Dirndl gerne mit einer kleinen Boho-Note unterstreichen möchtest, dann solltest du unbedingt einen selbst geflochtenen Blumenkranz tragen. Dieser ist ein besonderes Highlight zum Hochzeitsdirndl – denn er verweist auf die ländliche Herkunft des traditionellen Dirndl-Kleides. Wenn du diese Tipps berücksichtigst, steht deinem großem Tag im Hochzeitsdirndl nichts mehr im Weg und du kannst ganz einfach die wunderschöne Tradition mit eleganter Festlichkeit verbinden. 

Unsere Themen für dich