Zum Shop
Zurück zur Artikelübersicht
Hochzeit

Dein Brautkleid fürs Standesamt: Diese Optionen solltest du kennen

Paar heiratet standesamtlichJetzt auf Pinterest pinnen
©kartenmacherei

Teilen

Eine Hochzeit im Standesamt ist nur ein bürokratischer Akt? Muss nicht sein, wenn ihr die Zeremonie zu etwas Besonderem werden lasst. Und dazu zählt mit Sicherheit dein Brautkleid, das im Standesamt seinen großen Auftritt hat. 

Bilder von üppigen Prinzessinnenkleidern mit riesiger Schleppe prägen unsere Vorstellung einer Traumhochzeit – meist verbunden mit einer Zeremonie in der Kirche. Wenn es um das Brautkleid für das Standesamt geht, herrscht bei vielen Bräuten allerdings häufig Unsicherheit. Darf das Kleid bei der standesamtlichen Trauung auch so pompös, ausladend und verspielt sein? Müssen es immer zwei Kleider sein – und welcher Look ist angemessen? An dieser Stelle sei bereits gesagt: Erlaubt ist, was dir gefällt. Es ist DEIN Tag als Braut. Und auch wenn du nicht kirchlich oder im Rahmen einer anderen großen Zeremonie heiratest, kann du genauso viel Wert auf dein Kleid legen wie andere Bräute. Trotzdem gibt es einige Tipps und Trends, die dir die Entscheidung für dein Standesamtkleid zur Hochzeit eventuell ein bisschen erleichtern.

Als Prinzessin aufs Standesamt

Immer mehr Paare entschließen sich dazu, nur standesamtlich zu heiraten. Dabei wollen sie aber keineswegs auf den Glamour, die Emotionen und die Einzigartigkeit eines rauschenden Festes verzichten. Und für viele Bräute gehört zu ihrer Hochzeit einfach ein atemberaubendes Traumkleid, das sie so nur einmal tragen werden und mit dem sie an diesem Tag ein unvergessliches Statement setzen.

Ob das schmal geschnittene Kleid in edler Mikado-Seide, ein klassisches Prinzessinnenkleid mit ganz viel Softtüll und funkelnden Pailletten, ein Kleid im märchenhaften Duchesse-Stil oder doch der ausladende A-Linien-Traum mit langer Schleppe: Es gibt so viele wunderschöne Stoffe, Schnitte und Farbtöne, dass ihr unbedingt rechtzeitig auf die Kleiderjagd gehen solltet, um das für euch passende Modell zu finden. Gerade wenn es sich um eine Maßanfertigung handelt, kann die Lieferzeit einer Robe mehrere Monate dauern. 

Jetzt auf Pinterest pinnenFrau probiert Traumkleid an
©istock.com/Anchiy

Wie gesagt, ihr solltet genau das anziehen, wonach euer Herz sich an diesem so wichtigen Tag sehnt - fragt euch vorher jedoch, ob ihr euch in pompöser Robe auf den Amtsgängen wohlfühlen werdet. Wenn ihr nicht so gerne im Mittelpunkt steht, ist es vielleicht besser, etwas Schlichteres zu tragen, denn ein prachtvolles Brautkleid sehen die meisten Standesbeamt:innen und Besucher:innen einer Verwaltungsbehörde nicht jeden Tag, und ihr werdet garantiert für Aufsehen sorgen!

Schlicht, stilvoll - und gerne kurz

Brautkleider, die nicht extrem bauschig und breit ausfallen, haben im Standesamt einen weiteren Vorteil: Dort ist oft schlicht nicht so viel Platz. Und man möchte ja nicht mit seinem Reifrock an jedem Türrahmen und jeder Stuhllehne hängen bleiben. Für diese Location ist daher ein etwas schmaler geschnittenes Kleid ohne meterlange Schleppe für viele die bevorzugte Wahl: Und auch bei den enger fallenden Modellen habt ihr eine Riesenauswahl. 

Ihr wollt euch von eurer sinnlichen Seite zeigen und für ein Wow-Erlebnis bei den Anwesenden sorgen? Dann ist ein sexy Mermaid-Kleid oder ein Modell im Fit-and-Flare-Style die richtige Wahl. Eine weitere passende Schnittform klassischer Brautkleider ist auch der heiß geliebte Boho-Stil, der mit weich fließenden Stoffen in zarter Spitze und nicht zu breiter Silhouette auch im Standesamt punkten kann.

Jetzt auf Pinterest pinnenBraut im Boho-Brautkleid vorm Standesamt
©kartenmacherei.de/Judith Stoop

Neben einem klassischen Brautkleid, das ihr im Brautmodeladen kaufen könnt, entscheiden sich viele Frauen für ein "normales" Outfit. Das bedeutet, sie heiraten standesamtlich in einem Kleidungsstück, das nicht explizit als Brautkleid ausgezeichnet ist. 

Anders als etwa in der Kirche beim Gang zum Traualtar dürft ihr ruhig Bein, Rücken, Schultern und Dekolleté zeigen - am besten aber nicht alles gleichzeitig, denn es soll ja elegant und stilvoll bleiben. Besonders beliebt sind Midi-Längen, wie zum Beispiel beim figurnah geschnittenen Etuikleid – die perfekte Wahl für Frauen, die es klassisch und edel mögen. Damit trotzdem authentisches Bride-Feeling aufkommt, wählt für euer Kleid helle Creme- oder Weißtöne. Zusätzlicher Vorteil: Kleider, die ihr in regulären Modegeschäften kaufen könnt, sind oftmals erheblich preiswerter als "echte" Brautkleider.

Jetzt auf Pinterest pinnenBrautpaar mit Fahrrad
©istock.com/LeylaBird

So märchenhaft und kunstvoll euer klassischer Brautkleidtraum auch sein mag: Frau muss sich ihre atemberaubende Robe leisten können und wollen. Denn hochwertige Kleider, die zusätzlich an eure Kurven angepasst werden müssen, sind selten günstig zu bekommen.

Aber es geht auch günstiger, ohne dass ihr auf das Brautgefühl verzichten müsst. Entdeckt unsere Alternativen zum klassischen Brautkleid!

Entdeckt eure Traumeinladungskarte
Lieblingsdesign auswählen, gestalten und kostenlose Muster bestellen!
Hochzeitseinladung "Liebesglück"
Hochzeitseinladung "Eucalyptus Love"
Hochzeitseinladung "Lace Loop"
Hochzeitseinladung "Soft Florals"
Hochzeitseinladung "Natural Greenery"

Es müssen nicht immer Kleider sein

Nicht jede Frau sieht sich an ihrem Hochzeitstag in einem Brautkleid, was bei der traditionellen Hochzeit ja quasi Pflicht ist. Oder überhaupt in einem Kleid. Im Standesamt sind aber auch unkonventionellere Outfits angemessen. Deswegen sind Zweiteiler, Hosenanzüge oder Jumpsuits für die avantgardistische Braut eine wunderbare Möglichkeit, einen Hauch von Extravaganz zu versprühen, ohne dabei zu prinzessinenhaft oder möglicherweise verkleidet zu wirken. Besonders elegant wird es mit Kombinationen aus Blazer und Marlenehose. Einteiler mit transparenten Spitzen-Details, Capes oder angenähten Schleppen garantieren einen eleganten Auftritt. Fließende Jumpsuits aus Seide in zartem Ivory machen eindrucksvoll deutlich: Es müssen nicht immer Kleider sein!

Jetzt auf Pinterest pinnenZwei Bräute auf dem Weg ins Standesamt
©istock.com/SolStock

Heiraten in Farbe? Ja, ich will

Im Gegensatz zur großen Hochzeitsfeier entscheiden sich viele Frauen beim Standesamtkleid bewusst gegen das klassische Weiß. Zu den bewährten Tönen gehören sanfte Nuancen wie Elfenbein und Creme, aber auch buntere Nuancen wie Lavendel, Rosé, Beige, Minze oder Rauchblau. Sie bringen etwas Farbe in die womöglich etwas glanzlose Behörde, und mit Pastelltönen kann Frau bei ihrem Brautkleid für das Standesamt nichts falsch machen. Experimentierfreudige Bräute können auch gerne zu einem Kleid in knalligem Sonnengelb oder aufregendem Magentarot greifen. 

"Wir haben geheiratet"-Karten
Teilt euer Glück mit Freunden und Verwandten, die beim Standesamt nicht dabei sein konnten.

Tracht geht immer

Keine Sorge, ihr müsst nicht in einem Alpendorf wohnen, um beim Standesamt in einem Dirndl eine umwerfende Figur zu machen! Zum Glück, denn ein gut sitzendes Dirndl steht nahezu jeder Frau hervorragend. Zudem sind der Auswahl kaum Grenzen gesetzt. Ob kurz und in Farbe, klassisch wadenlang mit aufwendiger Spitze verziert oder ein knöchellanger Traum in Weiß: Dirndl gelten als absolut festtagstauglich und können guten Gewissens nicht nur bei der standesamtlichen, sondern auch zur freien oder kirchlichen Trauung ausgeführt werden.

Jetzt auf Pinterest pinnenDie Braut wird gestyled und zurechtgemacht. Ihre Trauzeugin hilft ihr beim Anziehen.
©kartenmacherei/Ramona Reckziegel

Der Zukunft zuliebe: Nachhaltige Kleider fürs Standesamt

Immer mehr Paare legen neben Eleganz, Romantik und köstlichem Essen großen Wert darauf, die Hochzeit so nachhaltig wie möglich zu gestalten. So achten sie beispielsweise auf Einladungen aus naturbelassenem Kraftpapier und auf Bio-Lebensmittel am Hochzeitsbuffet. Oder sie vermeiden lange Flugreisen in den Flitterwochen. Doch dort hört ein verantwortungsvoller Umgang mit unserer Umwelt nicht auf. Auch beim Brautkleid kann man sich ganz bewusst für mehr Nachhaltigkeit entscheiden. Wir zeigen euch, wie euer Standesamtoutfit wirklich grün wird – egal welche Farbe das Kleid hat. 

  • Kleider von nachhaltigen Labels kaufen

Die Zeiten, als nachhaltige Mode wie ein ungebleichter Jutesack ausgesehen hat, sind zum Glück vorbei. Mittlerweile gibt es zahlreiche, meist kleinere Brautlabels, die nicht nur nachhaltige, sondern auch wirklich schöne und bezahlbare Kleider schneidern. Die meisten dieser Marken produzieren ausschließlich in Deutschland, um Lohnausbeutung zu verhindern. Sie verwenden Stoffe aus Europa mit kurzen Transportwegen und verarbeiten Cupro-Seide, Baumwollspitze und Co. aus fairem Bio-Anbau: Die Kleider sind überwiegend vegan. 

Jetzt auf Pinterest pinnenFrau sucht Brautkleid aus
©istock.com/101dalmatians
  • Preloved - die zweite Brautkleidliebe

Entscheidet euch für ein "vorgeliebtes" Kleid fürs Standesamt. Secondhand ist derzeit enorm angesagt. Und keine Angst, Brautkleider, die vorher schon einmal von einer Braut getragen wurden, sind fast immer in perfektem Zustand. Anders würden sie gar nicht von Secondhandläden und -anbietern angekauft werden. Hinzu kommt, dass das Kleid ja maximal ein einziges Mal getragen wurde – viel zu schade, es danach für immer im Schrank zu verstauen. Selbst etablierte Modelabel wie Sanna Lindström setzen auf den Preloved-Trend, der Nachhaltigkeit perfekt umsetzt. Unter dem Namen Lycka findet man bei ihr neben neuen auch besterhaltene Modelle, die bereits eine Braut vor euch glücklich gemacht haben. Nicht umsonst bedeutet "Glück" auf schwedisch "Lycka"! Wenn du dich also für diese Brautkleid-Variante interessierst, erfährst du in unserem Secondhand-Guide alles Wissenswerte dazu.

  • Aus dem Brautkleid ein elegantes Sommerkleid machen

Wenn es euch ein schlechtes Gewissen macht, das wunderschöne Kleid kein zweites Mal anziehen zu können, dann wählt für euer Brautoutfit ein Kleid, das ihr direkt so noch weitere Male tragen könnt. Das funktioniert bei Standesamtkleidern natürlich besonders gut, da diese oftmals weniger "brautig" ausfallen als z.B. die Kleider für die kirchliche Trauung. Ein elegantes Kostüm, ein perfekt sitzender Hosenanzug, das Dirndl oder das elegante Cocktailkleid macht auch nach dem Ja-Wort auf Taufen, großen Geburtstagsfesten und in Oper oder Ballett einen grandiosen Eindruck. Nachhaltiger geht es kaum!

Selbst wenn ihr in einer Prinzessinenrobe geheiratet habt, könnt ihr das Kleid umschneidern und bei Bedarf auch färben lassen, wenn es das Gewebe zulässt. So wird aus eurem Mädchentraum einfach ein tolles, hochwertiges Sommer-oder Cocktailkleid!

Extratipp: Ein positiver Nebeneffekt ist die Kostenersparnis bei einem gebrauchten Kleid im Gegensatz zu einem neuen. Dasselbe gilt natürlich auch für ein eventuell noch folgendes Brautkleid für eure freie oder kirchliche Trauung. Wenn ihr hingegen ein richtig edles Cocktailkleid fürs Standesamt kauft und es danach noch viele Male mit Liebe tragt, wird es den womöglich hohen Kaufpreis im Endeffekt viel ökonomischer machen. 

Jetzt auf Pinterest pinnenDie Hochzeitseinladung vereint die Stile rustikal und greenery. Geschmückt ist die Hochzeitseinladung mit einem goldenen Wachsiegel.
Veredelt eure Hochzeitseinladung mit einem wunderschönen Wachssiegel. ©kartenmacherei

Accessoires fürs Standesamt

Natürlich darfst du als Braut frei über dein Styling fürs Standesamt bestimmen. Allerdings kommen Schleier bei der Trauung im Standesamt eher selten zum Einsatz. Wenn dir also ein etwas gängigerer Kopfschmuck lieber ist, kannst du dich beim Haarschmuck, der passend zum Brautkleid gewählt wird, trotzdem austoben und tief in die modische Trickkiste greifen. Für den Anlass eignen sich zum Beispiel aufwendige Fascinators mit Netzstoffen ausgezeichnet. Neben Hut-Modellen sind auch Haarreifen in der Form gedrehter Schleifen eine tolle Variante. Etwas zurückhaltender, aber nicht weniger aufregend wird es mit breiten Haarbändern, funkelnden Clips oder Blumenkränzen im Boho-Stil.

Wir hoffen, wir konnten dich mit unseren Vorschlägen inspirieren. Ob weiß oder farbenfroh, extralang oder kurz oder im eleganten Einteiler: Ihr werdet mit Sicherheit fantastisch aussehen. Alles Liebe für die standesamtliche Hochzeit!

Noch mehr Hochzeitsinspiration findet ihr auf Pinterest!

Unsere Themen für dich